Regine Lorenzen, Dipl. Sozialpädagogin  |  Lassenweg 1  |  24220 Flintbek  |  Tel: 0 43 47 - 909 88 33


                                                                                               Kinder

                                                          Jugendliche                                                                                                                                                                                                                                                                                             Erwachsene

 

Frühkindliche Reflexe zeigen sich bei Kindern bis ca. 7 Jahre z. B. durch:

  • Verzögerungen in der grob- oder feinmotorischen Entwicklung
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Koordinationsprobleme
  • Emotionale Auffälligkeiten
  • Schlafstörungen, Essstörungen, verzögertes Trockenwerden
  • Ängste besonders vor Dunkelheit, Trennung, Insekten, Höhe

Und bei Schülerinnen und Schülern
darüber hinaus durch:

  • Spezifische Lernprobleme, Legasthenie, Dyskalkulie
  • Konzentrationsstörungen
  • Fein- oder grobmotorische Probleme
  • Gleichgewichtsprobleme, Reiseübelkeit
  • Verzögerungen in der grob- oder feinmotorischen Entwicklung
  • Prüfungsängsten
  • Soziale Probleme

Bei Erwachsenen werden sie oft sichtbar durch:

  • Psychosomatische Beschwerden
  • Vermehrte Stressreaktionen
  • Müdigkeit und Schlafprobleme
  • Mangelndes Bewegungsbedürfnis
  • Emotionale Labilität

 

Für alle Altersgruppen finden Sie hier detailliertere Erkennungsmerkmale mit kurzen Beispielen.